Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Windchill-Index

Der Begriff des Windchill-Indexes ist aus dem amerikanisch-sprachigen Raum übernommen worden. Es handelt sich dabei um ein Maß für die Stärke der Abkühlung der nackten Haut durch die Verdunstung in Abhängigkeit von der gemessenen Lufttemperatur, der Luftfeuchte und der Windstärke. Häufig gibt man als Windchill-Index einfach diejenige Temperatur an, die man statt der tatsächlichen Lufttemperatur, die ein Trockenthermometer angibt, empfindet.

Hier können Sie die Windchill-Temperatur online berechnen (=> allerdings muss die eingegebene Temperatur kleiner als 4.5°C (bzw. 40 Grad Fahrenheit) sein!):

Bitte geben Sie eine Temperatur und eine Windgeschwindigkeit ein, für die der Windchill berechnet werden soll: Und so fühlt sich die Temperatur auf der Haut an:
Celsius Fahrenheit W/m2 [Energieverlust über die Haut]
km/h m/s Knoten mph ° C ° F


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl W

Wächte
Waldgrenze
Walker Zirkulation
Wärmegewitter
Wärmepole
Warmfront
Warmluftadvektion
Warmluftzunge
Warmsektor
Warmsektorregel
Warmzeit
Wasserdampf
Wasserhose
Wasserwolken
Wasserziehen
Wellenstörung
Wellenzahl
WMO
Westküstenklima
Westwindzone
Wetter
Wetterballon
Wetterbeobachtung
Wetterberatung
Wetterdienst
Wetterfühligkeit
Wetterkarte
Wetterleuchten
Wetterradar
Wettersatelliten
Wetterscheide
Wettersturz
Wetterwarte
White-Out
Willy Willy
Wind
Windchill
Winddrehung
Winddruck
Windfahne
Windgeschwindigkeit
Windhose
Windlast
Windpfeil
Windrichtung
Windschäden
Windscherung
Windsprung
Windstärke
Wintergewitter
Wirbelstürme
Witterung
Wogenwolken
Wolken
Wolkenblitz
Wolkenbruch
Wolkenfamilien
Wolkennamen
Wolkenphysik
Wüstenklima