Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

ultraviolette Strahlung - UV Licht

Das Sonnenlicht setzt sich aus einem ganzen Spektrum teils hochenergetischer Strahlung zusammen. Je kürzer die Wellenlänge des Lichtes, desto energiereicher ist es. An den sichtbaren Teil des Spektrums schliesst sich zu kürzeren, energiereicheren Wellenlängen die ultraviolette Strahlung (auch: UV-Strahlung, UV-Licht) an. UV Strahlung ist Sonnenstrahlung im Wellenlängenbereich von 0.001 Mikrometern bis hin zu 0.4 Mikrometern.

Das UV-Licht wird in der Optik gemäß der Wellenlängen weiter aufgeschlüsselt gemäss folgender Tabelle:

Bezeichnung Wellenlängenbereich
EUV => extrem kurzwellig 0.001 bis 0.1 Mikrometer
UV C => kurzwellig 0.1 bis 0.28 Mikrometer
UV B => mittelwellig 0.28 bis 0.315 Mikrometer
UV A => langwellig 0.315 bis 0.40 Mikrometer

EUV und UV C wird in der Erdatmosphäre durch Ozon und Sauerstoff komplett gefiltert. EUV und UV C ist bereits so energiereich, dass es für die meisten pflanzlichen und tierischen Organismen lebensgefährlich ist. Aber auch UV B und UV A ist für die menschliche Haut in größerer Intensität schädlich und kann als Langzeitfolge neben Hautalterung lebensgefährlichen Hautkrebs verursachen.

Das Spektrum des sichtbaren Teils des Sonnenlichtes wird zum Beispiel beim Regenbogen deutlich.
Der Regenbogen ist das Produkt einer durch Brechung verursachten Aufspaltung des sichtbaren Teils des Sonnenlichtspektrums in seine verschiedenen Wellenlängenbereiche (=> Farben). Beim UV A-, UV B-, UV C- und EUV-Licht könnte man sich so etwas völlig analog vorstellen (sozusagen ein UV-Bogen), allerdings ist es für das menschliche Auge eben nicht sichtbar.
Foto: Dipl. Met. Björn Beyer


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl U

Übersättigung
UV-Licht
uncinus
undulatus
UNEP
unterkühltes Wasser
Unwetter
Urpassat
UTC