Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Tau

Tau ist eine allgemeine Bezeichnung für Wasserdampf, der auf Gegenständen oder Pflanzen oder wo auch immer direkt aus der Luft auskondensiert ist und sich dort als Ansammlung meist sehr kleiner Wassertröpfchen niedergeschlagen hat. Zur feineren Differenzierung wird Tau noch in die drei Unterarten Advektionstau, Strahlungstau und weißer Tau unterschieden.

Advektionstau entsteht, wenn feuchte, aber ungesättigte Luft an senkrechte, kühlen Gegenständen vorbeistreicht (Die feuchte Luft also fortwährend durch Advektion an dem Gegenstand herangetragen wird). Strahlungstau entsteht, wenn durch nächtliche Ausstrahlung der Boden sehr stark auskühlt und die sich die Feuchte der darüberliegenden, weitgehend ruhenden Luft als Tau niederschlägt. Wenn Tautröpfen surch fortwährende Auskühlung gefrieren, dann spricht man von "weißem Tau". Weißer Tau sollte allerdings nicht mit Reif verwechselt werden.

Tautröpfchen unterschiedlicher Größe auf den Fäden eines Spinnennetzes
Tautröpfchen unterschiedlicher Größe auf den Fäden eines Spinnennetzes (Foto: Dr Peter Göbel


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl T

TAF-Code
Tagesgang
Taifun
Talnebel
Tau
Taupunkt
Tornado