Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Tagesgang

In der Meteorologie wird der Verlauf eines meteorologischen Parameters (zB Temperatur, Luftfeuchte, Luftdruck, Wind, Niederschlag, ...) an einem Tag auch kurz als Tagesgang des betreffenden Parameters bezeichnet.

Zum Beispiel sei der Tagesgang der Temperatur betrachtet: dieser wird hauptsächlich durch die lokalen Einstrahlungsverhältnisse bestimmt, welche ihrerseits wiederum von der geographischen Breite und teils auch der Jahreszeit beeinflusst werden. Weitere Einflussfaktoren sind die Orografie, die Beschaffenhheit des Untergrundes, die Nähe zu größeren Gewässern oder auch advektive Prozesse in der Atmosphäre (zB durchziehende Warm- und Kaltfronten).

In der Klimatologie bezeichnet man das Klima eines Ortes als Tageszeitenklima, wenn der mittlere Tagesgang der Temperatur (neben anderen Größen) größer ist als die jährliche Schwankungsbreite. Dies ist zum Beispiel in den tropischen Regionen häufig der Fall.

Tagesgänge der Temperatur im Zeitraum vom 8.-16.8.2004 in Köln
Grafik: Charakteristische ausgeprägte Tagesgänge der Temperatur im Zeitraum vom 8.-16.8.2004 in Köln bei einer hochsommerlich warmen Hochdruckwetterlage


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl T

TAF-Code
Tagesgang
Taifun
Talnebel
Tau
Taupunkt
Tornado