Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Schneewehe

Starker Wind kann in Verbindung mit Schneefall bei Temperaturen unter Null Grad zu starken horizontalen Verfrachtungen von Schnee führen. Dabei gibt es Stellen, an denen der Schnee bevorzugt verweht wird und andererseits gibt es Stellen, an denen der Schnee bevorzugt wieder abgelagert wird. Dort kommt es je nach Dauer und Ausmaß der Schneeverwehungen zu mehr oder minder starken Anhäufungen von korrodiertem Schnee. Es bildet sich eine Schneewehe.

Mächtige Schneewehen am Straßenrand
Meterhohe Schneewehen in den Hochlagen des Bayrischen Waldes. Ohne Schneepflug können hochgelegene Straßenabschnitte infolge solcher Schneemassen für den Straßenverkehr unpassierbar werden.
Foto: Andreas Kiefl


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl S

Samum
Santa Ana Wind
Sättigungsfeuchte
Schäfchenwolken
Saurer Regen
Schauer
Scherungsinstabilität
Scherungsvorticity
Schichtdicke
Schichtung
Schichtwolken
Schirocco
Schneefall
Schneegriesel
Schneelast
Schneeregen
Schneesterne
Schneesturm
Schneetag
Schneewehe
Schwerewellen
Schwüle
Starkregen
Staubhose
Staubsturm
Strahlunsgfrost
Strahlungsnebel
Stratocumulus
Stratus
Sturm
Synoptik