Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Schneelast

Die Schneelast ist eine wichtige Größe in der Baukonstruktion. Laut DIN-Vorschrift müssen alle waagerechten Bauflächen, auf denen sich Schnee sammeln kann, mindestens eine Schneelast (Gewichtskraft des Schnees pro Fläche) von 75 kg pro Quadratmeter aushalten.

In schneereichen Gegenden, wie zum Beispiel in der Hochlagen der mitteleuropäischen Gebirgszüge oder in nordischen Regionen kann es zu sehr viel höheren Schneelasten kommen. Dort können durchaus Werte bis nahe 1000 kg pro Quadratmeter pro horizontaler Fläche auftreten.

Das Gewicht des gefallenen Schnees ist relativ zu seinem Volumen dann besonders hoch, wenn der Schnee durch fortgesetztes Absetzen stark verdichtet ist. Außerdem kann Schneefall bei Temperaturen um oder knapp über Null Grad (Tauwetter) zur Ausbildung einer sehr dichten und damit schweren Nassschneedecke führen. Durch eine hohe Schneelast kann auch die Vegetation stark beeinträchtigt werden. Nicht selten kommt es im Winter nach starken Schneefällen zu Schneebruch an Baumbeständen.

Extreme Schneelast auf Hausdächern im Bayrischen Wald
Im Winter kommt es gelegentlich zu einer extremen Schneelast auf den Hausdächern in den Hochlagen des Bayrischen Waldes.
Foto: Andreas Kiefl


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl S

Samum
Santa Ana Wind
Sättigungsfeuchte
Schäfchenwolken
Saurer Regen
Schauer
Scherungsinstabilität
Scherungsvorticity
Schichtdicke
Schichtung
Schichtwolken
Schirocco
Schneefall
Schneegriesel
Schneelast
Schneeregen
Schneesterne
Schneesturm
Schneetag
Schneewehe
Schwerewellen
Schwüle
Starkregen
Staubhose
Staubsturm
Strahlunsgfrost
Strahlungsnebel
Stratocumulus
Stratus
Sturm
Synoptik