Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Schichtdicke

Die Schichtdicke ist ein Begriff, der aus dem Bereich der Synoptik stammt. Man bezeichnet mit der Schichtdicke den Höhenabstand zwischen zwei Flächen gleichen Luftdrucks (isobare Flächen). Diese Höhendiffenrez kann dann, sofern sie an allen Punkten der berechnet wird, selbst in einer Karte, der sogenannten Schichtdickenkarte, auch relative Topographie genannt, eingezeichnet werden.

Die Schichtdicke ist stets proportional zur mittleren Temperatur zwischen den beiden Druckflächen. In der Synoptik verwendet man häufig nicht nur die schichtdickenkarten selber, sondern auch Karten, in denen die Advektion der schichtdicke eingetragen ist. Mit Hilfe einer solchen Schichtdicken-Advektionskarte lassen sich Fronten oder zumindest Verlagerungen unterschiedlich temperierter Luftmassen leicht identifizieren.


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl S

Samum
Santa Ana Wind
Sättigungsfeuchte
Schäfchenwolken
Saurer Regen
Schauer
Scherungsinstabilität
Scherungsvorticity
Schichtdicke
Schichtung
Schichtwolken
Schirocco
Schneefall
Schneegriesel
Schneelast
Schneeregen
Schneesterne
Schneesturm
Schneetag
Schneewehe
Schwerewellen
Schwüle
Starkregen
Staubhose
Staubsturm
Strahlunsgfrost
Strahlungsnebel
Stratocumulus
Stratus
Sturm
Synoptik