Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Meteorologischer Äquator

Mit dem Begriff des meteorologischen Äquators bezeichnet man in der Meteorologie die Lage des tiefsten Luftdruckes in den Tropen im Jahres- und Breitenkreismittel. Es handelt sich also im wesentlichen um die mittlere Lage der innertropischen Konvergenzzone.

Der meteorologische Äquator liegt nicht, wie man vielleicht naiv zunächst erwarten würde, bei einer geografischen Breite von 0 Grad, sondern bei etwa 5 Grad nördlicher Breite. Die Ursache für diese "Nordverschiebung" liegt in den ungleichen Land-Meer-Verteilung auf der Erde.

Auf der Nordhalbkugel stellen sich zeitweise in einigen Regionen starke Monsuneffekte ein, die dazu führen, dass die innertropische Konvergenzzone in den betreffenden Gebieten besonders weit nach Norden "wandert". Dies wirkt sich dann im Jahresmittel auf die Lage der ITCZ und den meteorologischen Äquator aus.


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl M

Magnus-Formel
mamma
maritim
maritimes Klima
maskierte Kaltfront
Maximumthermometer
mediocris
Medizinmeteorologie
Meereis
Meereshöhe
meridional
mesoskalig
METAR Code
Meteorologe
Meteorologiestudium
Meteorologica
Meteorologischer Äquator
Meteorologische Sichtweite
Milankovic-Theorie
Millibar
Mischungsnebel
Mischungsverhältnis
Mischungsweglänge
Mistral
MESZ
Mitternachtssonne
Moazaotl Wolken
Model Output Statistics (MOS)
Mondfinsternis
Monsun
Monsuntief
Morgenrot