Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Meereshöhe

Die Höhe des Meeresspiegels (= Meereshöhe) ist eine Äquipotentialfläche der Erde. Man hat sich darauf geeinigt, diese Fläche als "Normal Null" zu definieren. Dann ergibt sich die Höhe eines Ortes oder Punktes im Raum als der vertikale Abstand zu Normal Null bzw. zur Meereshöhe. Zum Beispiel beziehen sich die Höhenangaben in orographischen (Land-)Karten immer auf die Meereshöhe.

Weite Teile Hollands befinden sich unter dem Meeresspiegel
Weite Teile Hollands befinden sich unter dem Meeresspiegel und werden daher auf Landkarten mit negativen Höhenangaben versehen. Ohne hohe Deiche, wie sie im Hintergrund zu erkennen sind, würde die Landflächen, die unterhalb des Meeresniveaus liegen, überflutet.
Foto: Dipl. Met. Björn Beyer


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl M

Magnus-Formel
mamma
maritim
maritimes Klima
maskierte Kaltfront
Maximumthermometer
mediocris
Medizinmeteorologie
Meereis
Meereshöhe
meridional
mesoskalig
METAR Code
Meteorologe
Meteorologiestudium
Meteorologica
Meteorologischer Äquator
Meteorologische Sichtweite
Milankovic-Theorie
Millibar
Mischungsnebel
Mischungsverhältnis
Mischungsweglänge
Mistral
MESZ
Mitternachtssonne
Moazaotl Wolken
Model Output Statistics (MOS)
Mondfinsternis
Monsun
Monsuntief
Morgenrot