Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

laminare Strömung

Eine (Luft-)strömung wird als laminar bezeichnet, wenn sie nicht turbulent ist. In der Praxis bedeutet das, dass in der Strömung keine allzu großen Windscherungen auftreten dürfen und ebenso keine durch thermische Instabilität ausgelöste Konvektion.

In einer laminaren Strömung "fließen" die Teilchen gleichmäßig auf benachbarten Bahnen, teils auch mit unterschiedlicher Geschwindigkeit. Die Geschwindgikeitsdifferenzen dürfen aber keinen kritischen Wert überschreiten, da sonst spontan Turbulenz einsetzt. Eine Maßzahl für den Übergang einer laminaren in eine turbulente Strömung liefert zum Beispiel die Reynoldszahl.


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl L

Labilität
Labilitätsindex
lacunosus
laminar
Landebahnsicht
Landregen
Land- und Seewindzirkulation
Langfristprognosen
Langley
Langwellige Strahlung
Latente Wärme
Lawinen
Lee
Leetief
Leewellen
lenticularis
Leuchtende Nachtwolken
Leveche
Lichtsäule
Lidar
Linienblitz
Lithometeore
logarithmisches Windprofil
Lokalwinde
Low Index Wetterlage
Luft
Luftdichte
Luftdruck
Luftdruckänderung
Luftdruckgradient
Luftdruckreduktion
Luftfeuchte
Luftmasse
Luftmassengewitter
Luftmassengrenze
Luftmassen- transformation
Luftpaket
Luftschicht
Luftspiegelung
Lumen
Luv
Lux