Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Konservative Eigenschaften

In der Physik (und damit auch in der Meteorologie) ist eine konservative Größe eine Erhaltungsgröße. Erhaltungsgrößen spielen in der Meteorologie eine große Rolle, da man anhand von bestimmten, bei realen atmosphärischen Prozessen in erster Näherung erhaltenen Größen auf die Herkunft einer Luftmasse schließen kann.

Solche Erhaltungsgrößen sind z.B. der Taupunkt einer Luftmasse, solange kein allzu starker Feuchteeintrag durch die Grenzschicht erfolgt (z.B. über dem Meer). Andere Beispiele sind die spezifische Feuchte und die äquivalent-potentielle Temperatur bei feuchtadiabatischen Prozessen oder die Entropie bei adiabatischen ("isentropen") Prozessen. So dient die Isentropenanalyse insbesondere auch zur großskaligen Trajektorienanalyse.


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl K

Kalmen
Kältehoch
Kältepole
Kaltfront
Kaltfrontgewitter
Kaltluftabfluss
Kaltluftbildung
Kaltluftsee
Kaltlufttropfen
Kaltluftzunge
Kaltzeit
Kamsin
Kanadahoch
Kanalisierung
Karman'sche Wirbelstraße
Katabatischer Wind
Katafront
Kelvinskala
K-Index
Kinetische Energie
Klareis
Kleine Eiszeit
Klima
Klimaanomalie
Klimadiagramm
Klimaelemente
Klimageographie
Klimamittel
Klimamodelle
Klimaoptimum
Klimaparameter
Klimapessimum
Klimastation
Klimasystem
Klimatermine
Klimazonen
Knoten
Koagulation
Koaleszens
KO-Index
Kondensation
Kondensations- niveau
Kondensstreifen
Konfluenz
Konimeter
konservativ
Kontinentalklima
Kontinuitäts- gleichung
Konvektion
Konvektionszellen
Konvergenz
Konvergenzlinie
Köppen - Klimaklassifikation