Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Islandtief

Das Islandtief ist ein sehr häufig im Seegebiet von Island anzutreffendes Tiefdruckgebiet. Es wird durch den Leetrogeffekt der Rocky Mountains als Rossbywelle in der westlichen Grundströmung immer wieder neu angeregt.

Es ist sehr bekannt als eines der großen Aktionszentren der Atmophäre, ähnlich wie das Aleutentief oder auch das Azorenhoch. Das Islandtief macht sich auch im zeitlichen Mittel, dabei vor allem im Winterhalbjahr als statinäres Tiefdruckgebiet bzw. in höheren Atmosphärenschichten (z.B. 500 und 300 hPa Niveaus) als Trog bemerkbar. Weitere Hinweise zum Islandtief finden Sie unter der klimatischen Länderbeschreibung von Island.

Stark okkludiertes Islandtief mit eindrucksvoller Wirbelstruktur am 04. September 2003.
Bildquelle: MODIS Rapid Response system


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl I

ICAO
Idealzyklone
Immission
IMO
incus
indian summer
individuelle Zustandsänderung
Infrarotstrahlung
Infrarotthermometer
Innertropische Konvergenz
Innertropisches Klima
Instabilitätslinie
Interglazial
Interne Wellen
Interzeption
Inversion
Inversionswolken
Ionosphäre
Irisieren
Islandtief
Isolinien
Isotherme Atmosphäre
ITCZ