Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Gletscherwind

Als Gletscherwind bezeichnet man die durch die starke Abkühlung unmittelbar über dem Gletschereis aufgrund ihrer höheren Dichte ins Tal abfließende Kaltluft. Der Gletscherwind hat aufgrund seiner Bildung nur eine geringe vertikale Mächtigkeit.

Gletscherwinde können vor allem in den eng eingeschnittenen Gebirgstälern Grönlands und der Antarktis durch zusätzliche Kanalisationseffekte sehr hohe Geschwindigkeiten erreichen. Unterstützend wirkt dabei gelegentlich auch noch eine in die gleiche Richtung orientierte Grundströmung. Generell handelt es sich bei Gletscherwinden um sogenannnte katabatische Winde, d.h. also einfach um kalte Fallwinde.


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl G

GAFOR-Code
Gasthermometer
Gasgleichung
Gebirgsklima
Gefahrenmeldung
Gefäßbarometer
Gefrierkerne
Gefrierwärme
Gegendämmerung
Gemäßigtes Klima
Genuazyklone
Geopotential
Geostrophischer Wind
Gewitter
Gewittersack
Gibli
Glashauseffekt
Gleitfläche
Gletscherwind
Globalstrahlung
Gradientkraft
Gradientwind
Grasminimum
Graupel
Griesel
Grönlandhoch
Großwetterlage
Grüner Strahl