Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Gefrierwärme

Als Gefrierwärme wird diejenige Wärmemenge bezeichnet, die beim Gefriervorgang (von Wasser bzw. generell eines Stoffes) bei konstanter Temperatur freigesetzt wird. Sie wird meist auf eine Masse von 1 Kilogramm bezogen. Bei Wasser beträgt sie 333,7 kJ/kg.

Umgekehrt wird zum Schmelzen von Eis dieselbe Energiemenge benötigt, die beim Gefrieren frei wird (Schmelzwärme). Dies ist auch der Grund dafür, warum im Winter bei Tauwetter die bodennahen Luftschichten über Schnee die 0°C-Marke kaum überschreiten, denn der Luft wird permanent die für den Schmelzvorgang des Schnees notwendige Wärme entzogen.


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl G

GAFOR-Code
Gasthermometer
Gasgleichung
Gebirgsklima
Gefahrenmeldung
Gefäßbarometer
Gefrierkerne
Gefrierwärme
Gegendämmerung
Gemäßigtes Klima
Genuazyklone
Geopotential
Geostrophischer Wind
Gewitter
Gewittersack
Gibli
Glashauseffekt
Gleitfläche
Gletscherwind
Globalstrahlung
Gradientkraft
Gradientwind
Grasminimum
Graupel
Griesel
Grönlandhoch
Großwetterlage
Grüner Strahl