Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Flügelradanenometer

Allgemein wird mit Hilfe von Anenometern die Windstärke gemessen. Im Gegensatz zu den bekannten Schalenkreuzanemometern sorgt beim Flügelradanemometer ein konzentrisch zur Drehachse angeordnetes, mit schräg stehenden Plättchen gespiktes Flügelrad für den Übertrag der Windenergie auf das Meßelement.

Flügelradanemometer werden insbesondere bei Windkanaluntersuchungen bei kleinen Windgeschwindigkeiten (bis etwa 1 Meter pro Sekunde) häufig eingesetzt, da sie in diesem Bereich ihre Stärken besitzen. Aber auch im operationellen Dienst der Wetterstationen finden sie bisweilen Anwendung.

Flügelradanemometer im praktischen Einsatz auf der Zugspitze
Ein Flügelradanemometer im praktischen Einsatz auf der Zugspitze.
Foto: Dipl. Met. Björn Beyer


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl F

Fahrenheit-Skala
Fallgeschwindigkeit
Fallwind
Fata Morgana
Fernsicht
Ferrel-Zelle
Feuchtadiabate
Feuchttemperatur
Flächenblitz
floccus
Flügelradanenometer
Flugfläche
Flugmeteorologie
Flugwetterberatung
Flurwind
Föhn
fractus
Frigorimeter
Front
Frontalzone
Frontenneigung
Frontgewitter
Frosteindringtiefe
Frostklima
Fujita-Skala
F-Schicht