Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Bodenwärmestrom

Beim Bodenwärmestrom handelt es sich und die Wärmeernergiemenge, welche aufgrund von Wärmeleitung von einer wärmeren zu einer kälteren Bodenschicht fließt.

Der Bodenwärmestrom ist also tagsüber, wenn die oberflächennahen Bodenschichten durch die Sonneneinstrahlung stark erwärmt werden, in den Boden hinein gerichtet, während er nachts, wenn die Erdoberfläche aufgrund von Ausstrahlung und negativen Wärmeflüssen sensibler und latenter Wärme stark auskühlt, nach oben gerichtet ist.

Der Bodenwärmestrom hängt darüberhinaus von der Wärmekapazität und der Leitfähigkeit des Erdbodens ab, wodurch zum Beispiel der Wassergehalt des Erdbodens aufgrund er hohen Wärmekapazität von Wasser einen großen Einfluß auf diesen hat.


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl B

bar
Barom. Höhenformel
Baroklinität
Barometer
Barotropie
Barotrope Instabilität
Bauernregeln
Beaufortskala
Bedingte Instabilität
Beobachtungtermine
Bergnebel
Berg- und Talwind
Bermudahoch
Bewegungsgl.gen.
Biometeorologie
Bise
Bishopring
Blauthermik
Blitz
Blizzard
Blockierung
Blutregen
Bodenwärmestrom
Böenfront
Böenwalze
Bolometer
Bora
boreales Klima
Brechung
Brockengespenst
Buran