Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Bewegungsgleichungen

Die sog. Bewegungsgleichungen sind der physikalische Ausdruck des dritten Newton'schen Gesetzes, welches besagt, daß eine Änderung des Impulses eines Teilchens durch die Summe aller wirkenden Kräfte hervorgerufen wird. Speziell in der Meteorologie oder Hydrodynamik handelt es sich bei den Bewegungsgleichungen mit Reibung um die Navier-Stokes-Gleichungen.

Diese Gleichungen besitzen in ihrer vollständigen Formulierung keine analytischen Lösungen. Es werden daher zur Lösung entweder Vereinfachungen vorgenommen (Geostrophie, Hydrostasie) oder numerische Lösungsverfahren angewendet. Die moderne Wettervorhersage basiert auf komplexen Computer-Modellen, die diese numerischen Integrationen durchführen.


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl B

bar
Barom. Höhenformel
Baroklinität
Barometer
Barotropie
Barotrope Instabilität
Bauernregeln
Beaufortskala
Bedingte Instabilität
Beobachtungtermine
Bergnebel
Berg- und Talwind
Bermudahoch
Bewegungsgl.gen.
Biometeorologie
Bise
Bishopring
Blauthermik
Blitz
Blizzard
Blockierung
Blutregen
Bodenwärmestrom
Böenfront
Böenwalze
Bolometer
Bora
boreales Klima
Brechung
Brockengespenst
Buran