Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Bedingte Instabilität

Die bedingte Instabilität ist ein Ausdruck für eine Temperaturschichtung der Erdatmosphäre, bei der die Temeraturzustandskurve genau zwischen der Trocken- und der Feuchtadiabaten liegt. Dies hat zur Folge, daß die Schichtung nur solange stabil geschichtet ist, wie keine Kondensation einsetzt (z.B. weil die Auslösetemperatur am Boden nicht erreicht wird oder keine erzwungene Hebung an Gebirgszügen stattfindet).

Setzt erst einmal Kondensation ein, dann sorgt die freiwerdende latente Wärme dafür, daß der weitere, feuchtadiabatische Aufstieg unter instabilen Bedingungen beschlenigt erfolgt. Die bedingte Instabilität ist von großer Wichtigkeit für die Vorhersage von Gewitterbildungen.


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl B

bar
Barom. Höhenformel
Baroklinität
Barometer
Barotropie
Barotrope Instabilität
Bauernregeln
Beaufortskala
Bedingte Instabilität
Beobachtungtermine
Bergnebel
Berg- und Talwind
Bermudahoch
Bewegungsgl.gen.
Biometeorologie
Bise
Bishopring
Blauthermik
Blitz
Blizzard
Blockierung
Blutregen
Bodenwärmestrom
Böenfront
Böenwalze
Bolometer
Bora
boreales Klima
Brechung
Brockengespenst
Buran