Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Antitriptischer Wind

Der antitriptische Wind stellt ein Kräftegleichgewicht zwischen Druckgradientkraft und Reibungskraft dar. Die Corioliskraft spielt also keine Rolle. Dies kann nur für kleinräumige Zirkulationen gelten, so daß das Berg- und Talwindsystem in seiner ausgereiften Phase (d.h. bei konstantem Wind) ein praktisches Beispiel für den antitriptischen Wind darstellt.

Zu beachten ist auch, das der antitriptische Wind nur für die unteren Atmosphärenschichten überhaupt Sinn macht, da oberhalb der planetaren Grenzschicht (=Reibungsschicht) die Reibung vernachlässigbar klein ist.


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl A

Abendrot
Abgleitfront
Absinkinversion
Absolute Feuchte
Absoluter Nullpunkt
Absolute Vorticity
adiabatisch
Adriatief
Advektion
Äquinoktien
Äquivalenttemperatur
Aerologie
Aerosol
Ageostrophie
Agrarmeteorologie
Aktinometer
Albedo
Aleutentief
Altocumulus
Altostratus
Altweibersommer
Anemometer
Antitrip. Wind
antizyklonal
Aridität
Arktikfront
Aufgleitfront
Auslösetemperatur
Azorenhoch