Top-Wetter.de  

Das Top-Wetter.de Wetterlexikon

vorheriger Begriff naechster Begriff

Adriatief

Beim Adriatief handelt es sich um ein Tiefdruckgebiet, welches sich bei einer kalten Nordanströmung im Lee der Alpen ausbildet. Es handelt sich dabei folglich um ein typisches Leetief. Während solcher Nord- bis Nordwestlagen wird die Kaltluft durch die Leitwirkung der Pyrenäen und der Westalpen durch das schmale Rhonetal gepresst.

Es kommt dann zu stürmischen Nordwinden, die durch das Rhonetal auf das Mittelmeer hinaus wehen. Diese Winde werden als Mistral bezeichnet. Sie können bisweilen Orkanstärke erreichen und wehen mit einer ziemlichen Konstanz. In der Gegend des Rhonetals findet man nicht selten Bäume, deren Wuchsformen durch den Mistral nachhaltig beeinflußt wurden.


vorheriger Begriff naechster Begriff
Google

Lexikon

Übersicht

Anfangsbuchstaben
A B C D E F
G H I J K L
M N O P Q R
S T U V W X
Y Z  


Begriffsauswahl A

Abendrot
Abgleitfront
Absinkinversion
Absolute Feuchte
Absoluter Nullpunkt
Absolute Vorticity
adiabatisch
Adriatief
Advektion
Äquinoktien
Äquivalenttemperatur
Aerologie
Aerosol
Ageostrophie
Agrarmeteorologie
Aktinometer
Albedo
Aleutentief
Altocumulus
Altostratus
Altweibersommer
Anemometer
Antitrip. Wind
antizyklonal
Aridität
Arktikfront
Aufgleitfront
Auslösetemperatur
Azorenhoch